7 SEO Tipps für Anfänger – So wird deine Website erfolgreich!

Du hast dich ins Thema SEO eingelesen, bist von der Fülle an Informationen geplättet und weißt nicht, wo du mit der Optimierung anfangen sollst? Ich habe für dich die wichtigsten SEO Tipps für Anfänger zusammengefasst, die du für deinen erfolgreichen Start befolgen musst.

Falls du noch nicht weißt was SEO ist, kannst du das hier nachlesen. Hier erkläre ich dir alle wichtigen Grundlagen.

Bist du bereit, dich in die Tipps zu stürzen? Super, dann legen wir los.

Überblick: Die wichtigsten 7 SEO Tipps für Anfänger

SEO ist nicht so kompliziert wie du denkst. Das Thema ist recht umfangreich und wirkt sehr unübersichtlich. Fokussiere dich erstmal auf die Grundlagen bevor du dich in die tiefe Materie stürzt. Mit diesen SEO Tipps für Anfänger bist du bestens ausgerüstet für deinen Start in die Welt der Suchmaschinenoptimierung. Sie bieten dir eine allgemeine Übersicht.

1. Lege ein Focus Keyword fest

Jede Seite und jeder Artikel braucht ein einzigartiges Keyword. Dieses legst du am besten vorab fest und schreibst anhand dessen deinen Artikel. Dein Keyword erwähnst du einige Male in deinem Beitrag. Versuche es nicht zu oft zu erwähnen und verstecke es auch nicht. Etwa durch weiße Schrift oder ähnliches. Diese Praxis des „Keyword Stuffing“ kann dir Google sehr schnell böse nehmen und deinen Artikel nicht ranken.

2. Definiere Meta-Title & Meta-Description

Jede Seite braucht einen definierten Meta-Title und eine Meta-Description. Damit beeinflusst du, welcher Text deiner Seite in den Suchergebnissen angezeigt wird. Halte insbesondere den Title sehr attraktiv und optimiere ihn so, dass du Nutzer zum Klicken anregst und neugierig machst. Damit gefällst du nicht nur Google, auch Nutzer klicken lieber auf spannende Überschriften.

Vergiss nicht sowohl im Titel, als auch in der Beschreibung dein Focus Keyword zu erwähnen.

3. Plane deine Blogartikel sorgfältig

Du schreibst deine Artikel gerne darauf los und nach Gefühl? Diese Praxis musst du dir ganz schnell abgewöhnen, wenn du gut in Google ranken willst. Jeder gute SEO Artikel ist vorab geplant und gut strukturiert. Überlege dir, was sich der Nutzer von dir wünscht und welchen Mehrwert er aus deinen Inhalten zieht. Die bereits besprochene Definition von passenden Keywords gehört ebenso in diesen Prozess.

4. Schau bei deiner Konkurrenz vorbei

Ein super guter Tipp, welchen andere Marketer ungern zugeben. Wirf ein Blick zu deiner Konkurrenz. Welche Inhalte veröffentlichen sie, welche Themen sprechen sie an? Was funktioniert bei ihnen und was nicht? Vielleicht kannst du etwas besser oder anders machen, zusätzliche Inhalte oder komplett neue Ideen in deine Artikel einpflegen, die bei deiner Konkurrenz nicht zu finden sind. Versuche einzigartige Artikel zu verfassen.

5. Überprüfe deine Seitenschnelligkeit

Nachdem wir die Grundlegenden SEO Tipps für Anfänger besprochen haben, die sich auf Content beziehen, möchte ich dir noch drei Tipps auf den Weg mitgeben, die deine gesamte Website betreffen.

Du solltest gelegentlich deine Seitenschnelligkeit überprüfen. Nicht nur Google, sondern auch der Nutzer mag schnelle Websites, weil sie nicht so viel Zeit zum Laden brauchen. Bevor ein Nutzer wartet, bis deine Seite geladen ist, sucht er lieber nach andern Inhalten. Überfülle deswegen deine Website nicht mit unnötigen Inhalten, viel zu großen Bildern. Du brauchst nicht das 62ste WordPress Plugin, um deine Seite schick zu machen. Damit verlangsamst du die und tust dir keinen Gefallen.

6. Lass deine Seite mobil gut aussehen (mobile-friendly)

Früher hat Google auf die Desktop-Version geachtet. Mittlerweile surfen Nutzer vermehrt am Smartphone, so passt sich Google dieser Veränderung an. Im Herbst 2020 werden alle Websites auf mobile-first-indexierung umgestellt. Das bedeutet: Google beurteilt die Seite nach deiner mobilen Ansicht am Smartphone. Das heißt, wenn du eine super tolle Ansicht am Desktop hast, aber am Handy viele Elemente schwer zu bedienen sind, du eine zu kleine und unleserliche Schriftart hast und deine Seite zu langsam ladet, wirst du viel schlechter ranken.

7. Nutze nicht unendlich viele Tools

Ich habe schon oft gehört, „Alicja, welches Tool soll ich denn jetzt für mein SEO am Anfang benutzen?“. Ich sage dir so viel, Tools werden dir nicht viel bringen, wenn du dich nicht mit den Basics auskennst. Höre auf unzählige Tools durchzuprobieren und investiere diese Zeit lieber in dein Know-How. Für den Anfang reichen dir die Tools von Google aus.

 

SEO Challenge Wunschkunden mit der Website anziehen

 

Konzentriere dich am Anfang auf das, was wirklich wichtig ist. Verlaufe dich nicht in komplexen technischen Aspekten und bearbeite das Wesentliche und versuche die typischen SEO Fehler zu vermeiden.

Mit dem richtigen Leitfaden ist SEO Optimierung lernen gar nicht so schwer. Es ist wichtig zu wissen, wo man anfängt, und welcher Strategie man nachgeht.

Ich wünsche dir viel Spaß bei der Umsetzung.

Irrst du durch den Begriffsdschungel der Suchmaschinenoptimierung? Hier habe ich für dich alle Erklärungen der SEO Begriffe aufgelistet, die du als Basis brauchst.

Schreibe einen Kommentar

E-Mail Kurs
KOSTENLOSER SEO E-MAIL KURS

Lerne in 5 Tagen, wie du kinderleicht Artikel schreibst, die auf Google gefunden werden.

Fülle dieses Formular aus
und schon bist du kostenlos dabei:

Mit diesem Eintrag erhältst du in wenigen Minuten gratis per E-Mail Zugang zu meinem kostenlosen E-Mail Kurs. Aufgrund des hohen Wertes dieses Kurses werde ich dich auch in meine Newsletter-Liste aufnehmen und dich weiterhin mit hilfreichem Content versorgen. Deine Daten werden vertraulich behandelt. Mit der Anmeldung erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.