SEO Texte schreiben: Tipps für ein gutes Google-Ranking in 2020

Hast du dich schon mal ans SEO-Texte-Schreiben getraut? Oder fängst du einfach an deine Artikel zu verfassen, ohne dir Gedanken darüber zu machen, welche Informationen der Nutzer von dir braucht?

Ich verrate dir grundlegende Tipps, was einen guten Blogbeitrag auszeichnet, damit er im Jahr 2020 auf Google gefunden wird.

Was heißt SEO-optimiert?

Wie du ja weißt, nutzt Google einen bestimmten Algorithmus. Dieser beurteilt wie gut deine Seite ist, also wie viel Mehrwert sie für den Nutzer bietet.

Mit einer SEO-Optimierung machst du dich beim Algorithmus beliebt. Das gilt nicht nur für deine gesamte Website, sondern auch für deine Texte bzw. Blogartikel.

Im Idealfall optimierst du einen Text so gut, dass du Google darauf Hinweise gibst, dass dein Text relevant für ein bestimmtes Thema ist. Google wird diesen Text besser verstehen und in den Suchergebnissen richtig einordnen. So finden ihn die richtigen Nutzer.

Hier erkläre ich dir in einem umfassenden Artikel, was SEO ist. Zusätzlich kannst du dich hier über die wichtigsten SEO Begriffe informieren.

Was ist ein SEO-Text?

Schreibst du gerne einfach drauf los und erwartest dir, dass dein Artikel gut in Google gefunden wird? Das ist schlecht. Mit etwas Glück erzielst du ein gutes Ranking in den Suchergebnissen.

Du musst dich nicht aufs Glück verlassen, dass deine Inhalte gefunden werden.

Meistens steckt in Texten, die gedankenlos geschrieben wurden extrem viel Potenzial. (Das du nicht verschenken solltest!)

Ein guter SEO-Text muss bestimmte Kriterien erfüllen. Google wird zwar immer besser im Erkennen der Inhalte, doch im Endeffekt musst du dem User die beste Erfahrung bieten.

Die Zeiten, in denen man versucht einen Begriff so oft wie möglich in einem Text vorkommen zu lassen, sind vorbei. Suchmaschinenoptimierung funktioniert so nicht (mehr). Dazu gehört weitaus mehr.

So funktioniert die SEO Texterstellung

SEO Texte zu schreiben, ist nicht leicht. Am Anfang musst du dich an bestimmte Sachen gewöhnen. Doch sobald du es einmal verstanden hast, wie die Optimierung funktioniert, wirst du davon extrem profitieren.

1. Suchintention verstehen

Ich nehme an, du hast ein Thema festgelegt, über das du schreiben willst.

Doch bevor du wild drauf los schreibst, mache dir Gedanken darüber, was sich der Nutzer von deinen Inhalten erwartet. Welche Fragen hat er, welche Unterthemen könnten ihn interessieren? Welche Probleme hat er, die er lösen möchte?

In erster Linie schreibst du nicht für dich, nicht für Google, sondern für den Nutzer!

2. Schau bei deiner Konkurrenz vorbei

Dinge, die niemand gerne zugibt, ich aber dir stark empfehle: Wirf bewusst einen Blick zu deiner Konkurrenz, bevor du dich in die Untiefen deiner Text-Recherche schmeißt.

Wie schreibt Konkurrenz XY über dein gewähltes Thema und welche Inhalte werden behandelt? Vielleicht lässt du dich ja auch für zukünftige Artikel inspirieren?

Es spricht nichts dagegen, dir von einer erfolgreichen Website eine Scheibe abzuschneiden. Solange du nicht bösartig Inhalte kopierst!

3. Keyword festlegen

Es ist superwichtig, dass du für jeden Text ein einzigartiges Keyword festlegst. Damit meine ich einen Begriff, der für den deinen Beitrag definiert werden soll. Dieses Keyword solltest du einige Male im Text erwähnen. Aber bitte nicht zu oft.

Beispiele für Keywords wären „Yoga Übungen für Anfänger“ oder „Hundefell pflegen“.

Früher war die Praxis des Keyword Stuffing beliebt. Man versuchte einen Begriff so oft wie möglich in Texten oder auf einer Seite unterzubringen. Damals hat das gut funktioniert, heute straft Google diese Vorgehensweise schnell ab.

4. Yoast SEO Plugin für WordPress

Nutzt du WordPress? Dann kann ich dir die kostenlose Version des Yoast SEO Plugins empfehlen. Es unterstützt dich beim SEO Texte Schreiben und meldet sich, falls du das Keyword zu häufig im Text verwendet hast. So klappt das Einbauen des Keywords kinderleicht.

5. Verwende Zwischenüberschriften

Damit erleichterst du dem Nutzer und Google die Orientierung. Der Nutzer kann schnell zu den Informationen kommen, die er braucht. Die Zwischenüberschriften musst du in die richtige Hierarchie bringen:

  • H1 = ist der Titel deines Artikels, den musst du meistens nicht mehr einstellen (Überschrift 1)
  • H2 = definiert alle größeren Zwischenüberschriften im Artikel (Überschrift 2)
  • H3 = sind alle Überschriften unter H2 usw. (Überschrift 3)

Lass zudem lange Absätze weg. Sei ehrlich, auch du findest ellenlange Absätze anstrengend zum Lesen.

6. Was ist die optimale Textlänge?

Kommt darauf an“ ist nicht die Antwort, die du jetzt hören möchtest.

Ich habe Seiten gesehen, die mit 200 Wörtern gut ranken. Das andere Extrem braucht 5,000 Wörter, um gute Rankings zu erzielen.

Meine Devise ist, schreibe einen Artikel mit mindestens 600 Wörtern. Trotzdem gilt: Je umfangreicher, desto besser.

SEO Texte schreiben lassen – lohnt sich das?

Wenn du das Budget hast und einen guten SEO-Texter findest, dann lohnt sich das definitiv.

Aber Achtung! Nicht jeder, der Webtexte geschrieben hat, kann suchmaschinenoptimierte Texte verfassen. Passe hier lieber auf und lass dich nicht in die Irre führen.

Deswegen solltest du die Grundlagen verstehen und kontrollieren, ob der Webtexter SEO kann.

Wer einen Text fürs Internet geschrieben hat, kennt sich nicht automatisch mit Suchmaschinenoptimierung aus. Solche Personen sollten Ahnung von Keywords, guten Zwischenüberschriften etc. haben. – sorry für den Aufreger, aber ich hab da schon einige Dinge gesehen.

 

SEO-optimierte Texte schreiben - Gratis Kurs

 

So schreibst du einen guten SEO Text

Schlussendlich schreibst du für den Nutzer und willst ihn mit deinen bereitgestellten Informationen glücklich machen. Allerdings soll auch Google deinen Text gut verstehen und richtig zuordnen.

Strukturiere deinen Text gut, schreibe nicht ewig lange Sätze. Das Ziel ist es, ein gut leserliches Ergebnis zu bekommen. Nutze Absätze, Zwischenüberschriften, Unterpunkte oder sogar Bilder, um deinen Text optisch ansprechend zu gestalten.

Du willst mehr Reichweite? Mit diesen wichtigen Schritten kannst du deine Website bekannt machen.

Schreibe einen Kommentar

E-Mail Kurs
KOSTENLOSER SEO E-MAIL KURS

Lerne in 5 Tagen, wie du kinderleicht Artikel schreibst, die auf Google gefunden werden.

Fülle dieses Formular aus
und schon bist du kostenlos dabei:

Mit diesem Eintrag erhältst du in wenigen Minuten gratis per E-Mail Zugang zu meinem kostenlosen E-Mail Kurs. Aufgrund des hohen Wertes dieses Kurses werde ich dich auch in meine Newsletter-Liste aufnehmen und dich weiterhin mit hilfreichem Content versorgen. Deine Daten werden vertraulich behandelt. Mit der Anmeldung erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.