Kostenlose Google Tools für deine Website

Du willst deine Seite besser tracken und bist auf der Suche nach kostenlosen Tools? Hier findest du eine Übersicht über die besten Google Tools für dein SEO.

 

Inhaltsverzeichnis

Übersicht aller Google Tools für SEO
1. Google Search Console
2. Google Analytics
3. Page Speed Insights
4. Google Keyword Planner
5. Google Trends
6. Google Alerts
Fazit: Kostenlose Google Tools für SEO

 

Übersicht aller Google Tools für SEO

Als ich vor einigen Jahren angefangen habe mit SEO zu arbeiten, wollte ich tracken wie sich die Nutzer auf meiner Seite verhalten und mehr Daten erhalten.

Doch als ich mich auf die Suche begeben habe, war ich verwirrt. Welche Tools brauche ich denn wirklich?

Muss ich investieren oder kann ich ein Tool von Google benutzen? Ich hatte keine Zeit alles mögliche auf meinem Blog zu implementieren und auszutesten.

Heute weiß ich ganz genau für welche Analysen ich welches Tool brauche und dieses Wissen bringe ich dir heute mit:

 

Google Search Console -> für den groben Überblick

Die Google Search Console ist das einfachste aller Analyse-Tools von Google. Hier kannst du unkompliziert „dein SEO überprüfen“.

Du kannst nachschauen, welche Seiten deiner Website auf Google vorhanden sind, für welche Keywords du rankst, welche Seiten wie oft in Google gesehen oder geklickt werden, welche Länder am häufigsten auf deine Seite klicken u.s.w.

Die wichtigsten Statistiken sind auf das Wesentliche reduziert – deswegen ist das eines meiner liebsten Tools.

Google Search Console

 

 

Google Analytics – für die Detailverliebten

Wenn du ein Fan von detaillierten Statistiken bist, dann ist Google Analytics deine Anlaufstelle.

Das ist der wesentlichste Unterschied zwischen Analytics und der Search Console: Die Search Console ist eher für einen groben Überblick gedacht, bei Analytics kannst du dich in Details verlieren.

Du siehst zum Beispiel die Nutzer in Echtzeit, Uhrzeiten wann du die meisten Websitenbesucher hast, eine ganz genaue Aufsplittung aller Zugriffe von Social Media und der organischen Suche über Google und vieles mehr.

Google Analytics

 

Page Speed Insights – für deine Ladezeit

Mit Google Page Speed Insights kannst du die Geschwindigkeit deiner Website unter die Lupe nehmen. Je schneller die Seite ladet, desto besser ist es für dein SEO.

Mit dem Tool bekommst du zusätzlich konkrete Vorschläge, wie du deine Ladegeschwindigkeit verbessern kannst mit zahlreichen Erklärungen für die Umsetzung. Hier gibt es immer Optimierungsbedarf.

P.S.: Achte auf die Schnelligkeit deiner Desktop-Version und der Mobilen Variante.

Google Page Speed Insights

 

Google Keyword Planner – für die richtigen Keywords

Der Keyword Planner war lange Zeit bei vielen das Recherche-Tool, was Keywords für die eigene Website angeht. Das Tool ist allerdings seit Mitte 2019 Kunden vorbehalten, die Google Ads schalten.

Damit kann man herausfinden, welche Keywords in welchem Ausmaß gesucht werden, um zu entscheiden, welches das richtige Keyword ist.

Wenn du keinen Zugang zum Keyword Planner hast, empfehle ich dir auf Tools wie ubersuggest umzusteigen.

Google Keyword Planner

 

 

Google Trends

Mit Google Trends kann man ganz easy den Trend eines Keywords über den zeitlichen Verlauf tracken.

Super um potenziale und zukünftige Richtungen der eigenen Community herauszufinden. Kann ich für große Projekte (Unternehmensgründungen etc.) und für die Keywordrecherche empfehlen.

Google Trends

 

 

Google Alerts – für den Notfall ;-)

Für gutes SEO muss die Konkurrenz im Auge behalten werden. Mit Google Alerts kann man eine Benachrichtigung einstellen, die dich informiert, wenn neue Inhalte im Internet über ein bestimmtes Keyword veröffentlicht wurden.

Das kann man beispielsweise dazu nutzen, um die eigene Marke aktiv zu verfolgen.

Auch ich habe mir für meine Website einen Alert erstellt, um auf den neusten Stand zu sein.

Google Alerts

 

 

Fazit: Kostenlose Google Tools für SEO

Es gibt sehr gute Tools, die sich lohnen, wenn du Suchmaschinenoptimierung auf deiner Website betreiben willst. Du musst nicht tief in die Tasche greifen und in ein Tool investieren, sondern direkt kostenfreie Tools nutzen, die von Google direkt angeboten werden.

Ich kann für den Anfang vor allem die Google Search Console empfehlen, damit du ein ungefähres Gefühl fürs Tracking deiner Website bekommst.

 

Was denkst du über diese Tools? Welche verwendest du bereits oder welches möchtest du ausprobieren?

Schreibe einen Kommentar

KOSTENLOSER SEO
E-MAIL KURS

So schreibst du Artikel, die auf Google gefunden werden

Melde dich jetzt an und lerne in 5 Tagen, wie du kinderleicht SEO optimierte Texte schreibst.

E-Mail Kurs

>> JETZT E-MAIL KURS HOLEN:

Mit diesem Eintrag erhältst du in wenigen Minuten gratis per E-Mail Zugang zu meinem kostenlosen E-Mail Kurs. Aufgrund des hohen Wertes dieses Kurses werde ich dich auch in meine Newsletter-Liste aufnehmen und dich weiterhin mit hilfreichem Content versorgen. Deine Daten werden vertraulich behandelt. Mit der Anmeldung erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.