Deine Webseite in Zeiten von Corona – Das musst du beachten

Das Coronavirus bringt dein Business zum Stillstand? Auch wenn du derzeit vielleicht nicht viel Umsatz machen kannst, ist JETZT der beste Zeitpunkt um in dein Online Marketing zu investieren und deinen Online Auftritt den Umständen entsprechend anzupassen.

Die Gewinner & Verlierer von Traffic durch den Coronavirus

Durch Daten der eigenen Agentur und des eigenen Tools, hat Neil Patel die Gewinner & Verlierer von Traffic aufgrund der derzeitigen Situation festgestellt.

Zu den klaren Gewinnern gehören Industrien wie Finanzen, Ernährung, Gesundheit und vor allem die Medien. Große Einbrüche des Traffics verzeichnet ganz klar vor allem die Reiseindustrie.

Versetze dich in die Lage deiner Kundinnen und Kunden

Menschen sitzen zu Hause, können nicht raus, können auch keine persönlichen Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Die mögliche Erfüllung der Bedürfnisse verändert sich.

Versuche dich in deine Kunden zu versetzen und überlege dir, wie du ihnen in diesen schwierigen Zeiten helfen kannst.

Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um in deinen Online Auftritt zu investieren. Viele suchen nach Ablenkung auf sozialen Netzwerken. Du kannst deinen Auftritt dort anpassen, neue Strategien entwickeln. Vielleicht gründest du sogar eine passende Facebook Gruppe, damit sich deine Kunden austauschen können.

Du bietest kontaktlose Lieferungen oder Abholmöglichkeiten an? Schalte unbedingt Facebook Werbung in einem relevanten Umkreis. Lass deine potenziellen Kunden dich nicht vergessen.

Biete einen virtuellen Service an. Viele Unternehmen versuchen Kunden über einen Videochat zu beraten. Einen Versuch ist es wert, wenn man bereits alle Möglichkeiten ausgeschöpft hat.

Beschränke die Funktionen auf deiner Website

Du kannst deine Dienstleistung wegen des Coronavirus im vollen Ausmaß nicht mehr anbieten und weißt nicht, was du mit deiner Website machen sollst? Die Kunden besuchen und bestellen fleißig, aber du kannst nichts oder nur ein beschränktes Sortiment verschicken?

Der größten Fehler, den du gerade machen kannst, ist deine Website komplett offline zu nehmen.

Die Beschränkung aufgrund des Coronavirus ist temporär. In einem (noch) unbestimmten Zeitraum wirst du dein Business hoffentlich wieder vollständig aufnehmen können. Deshalb: Halte durch und fokussiere dich auf die Situation deiner Kunden.

Beschränke die Möglichkeiten auf deiner Website.

Limitiere die Zahl der möglichen Bestellungen oder stelle Produkte auf nicht lieferbar ein. Beschränke dich nur auf das Wesentliche, was du zuverlässig erfüllen kannst. Vergesse nicht, dass manche Kunden sich trotzdem gerne über dein Angebot informieren wollen, auch wenn sie nichts bestellen. Belasse deswegen nicht lieferbare Artikel auf deiner Website. Das Google Ranking wird es dir in Zukunft danken.

Bearbeite deine Startseite.

Jeder Kunde der auf deine Seite kommt, soll sofort erfahren, dass er nicht die vollständige Leistung beziehen kann. Es soll auf den ersten Blick klar sein, dass dein Angebot eingeschränkt ist oder mit Lieferverzögerungen zu rechnen ist.

Richte ein Pop-up oder Banner auf deiner Webseite ein,

wo du Kunden über die aktuelle Situation aufklärst. Informiere über Lieferverzögerungen oder eingeschränkte Leistungen. Richte eventuell ein Goodie ein, welches du deinen Kunden virtuell zuschicken kannst, als Dankeschön für die Treue. Beispielsweise ein kostenloses E-Book.

PS: Vergiss nicht die Prüfung der Darstellung eines Pop-ups oder Banners auch auf mobilen Geräten.

Du kannst persönliche Dienstleistungen nicht anbieten?

Bester Zeitpunkt um einen eigenen Blog zu starten und deinen Kunden zu erklären, wie sie alternativen finden und sich selbst helfen können. Damit erhöhst du deine eigene Autorität, deinen Expertenstatus und bereitest für die Zukunft ziemlich viel hilfreichen Content vor, mit dem du auf Google Ranken wirst. Beachte dabei die Kriterien für gute SEO Texte.

Wirf einen Blick in Google Trends.

Hier kannst du ausforschen, welche Suchbegriffe Menschen täglich oder sogar in Echtzeit suchen. Mit Google Trends kannst du auch rausfinden, ob relevante Suchbegriffe in deiner Branche eine Veränderung im Suchverhalten aufweisen. Vergiss nicht das passende Land auszuwählen.

Beispielsweise ist das Thema „haare selber schneiden“ sehr interessant geworden, nachdem alle Frisöre geschlossen haben.

Haare Selber Schneiden Google Trends

Auch das bekannte „corona bier“ konnte einen auffälligen Peak an Suchanfragen verzeichnen.

Corona Bier Google Trends

PS: Diese Änderungen solltest du Google bekannt geben

Je nachdem, für welche Form der Umstrukturierung der Webseite du dich entschieden hast, solltest du Änderungen bei Google bekannt geben, damit sie so schnell wie möglich übernommen werden können. Diese Möglichkeiten hast du:

  • Falls du eine einige URLs auf deiner Webseite deaktiviert hast, lasse deine Seite über die Google Search Console neu indexieren.
  • Bei der Deaktivierung einer größeren Anzahl an Unterseiten reiche deine Sitemap in der Search Console erneut ein. Nutze dazu beispielsweise das Plugin Yoast SEO. Dieses erstellt automatisch eine Sitemap für dich.

Vergiss nicht, die komplette Schließung deiner Website, auch wenn nur für wenige Wochen, wird negative Konsequenzen für dein Google Ranking haben.

Vergiss nicht:

Jede Herausforderung birgt neue Chancen.

Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir alles Gute für diese turbulente Zeit.

 

Kostenloses Vorgespräch vereinbaren

 

Schreibe einen Kommentar

E-Mail Kurs
KOSTENLOSER SEO E-MAIL KURS

Lerne in 5 Tagen, wie du kinderleicht Artikel schreibst, die auf Google gefunden werden.

Fülle dieses Formular aus
und schon bist du kostenlos dabei:

Mit diesem Eintrag erhältst du in wenigen Minuten gratis per E-Mail Zugang zu meinem kostenlosen E-Mail Kurs. Aufgrund des hohen Wertes dieses Kurses werde ich dich auch in meine Newsletter-Liste aufnehmen und dich weiterhin mit hilfreichem Content versorgen. Deine Daten werden vertraulich behandelt. Mit der Anmeldung erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.